top of page

Alte Gedichte


Wie Schnecken im Herbst


Matsch und Steine,

zwei Schnecken kollidieren.

Der Wind weht stark,

ein Blatt fällt auf sie,

sie merken es nicht.

Es wird sofort Nacht,

jetzt nähern sie sich,

das Leben geht weiter,

die Sonne scheint schon.

Sie wissen nicht wie,

denn sie sind ja verliebt.


Alles an seinem Platz


In meinem Schrank,

Unterwäsche, Bilder, schon gelesene Bücher.

In meiner Tasche,

leere Blätter, Stifte, noch zu lesende Bücher.

In meiner Seele,

nie gesendete Briefe und vergessene Bücher.

In meinem Kopf,

Du.


Im Tod wie im Leben


Es gibt noch Leben

im Krieg, Verlust, Abschied.

Es gibt sicherlich Tod

in diesem gleichzeitigen Orgasmus

sowie in meinem Herzen,

das jetzt nicht aufhören kann

an Dich zu denken.



Lady Margot


Alte Gedichte aus dem Jahr 2022.



Dezember 2022

Pulsano Marina


Σχόλια


bottom of page